Druckservice

Zu unserem Service gehört, dass wir uns auch um die Veredelung Ihrer Artikel kümmern. Natürlich halten wir uns da ganz an Ihre Wünsche und Vorgaben. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Kenntnisse über die Prozesse zu bekommen und zugleich den Ablauf zu erleichtern, haben wir Ihnen einige Informationen, wie beispielsweise Videos zu den Druckverfahren zusammengestellt.

Unsere Leistungen

Ihre Werbeartikel verdienen es, dass Ihr Logo so angebracht wird, wie Sie es gerne möchten. Darum bieten wir Ihnen die unterschiedlichsten Veredelungsverfahren, wie Bedruckung, Prägung, Gravur, Anbringung von Doming und noch viele weitere Methoden. Um das perfekte Ergebnis für Ihr Produkt zu erzielen, ist die Zusammenarbeit mit Ihnen sehr wichtig. Zur Erleichterung des reibungslosen und schnellen Ablaufs haben wir Ihnen eine Liste der potenziellen Verzögerungspunkte zusammengestellt:

Über Ihr Kundenkonto bieten wir Ihnen eine einfache und schnelle Möglichkeit an, Ihre Daten/Ihr Logo direkt dort über den Menüpunkt „Meine Bilder“ hochzuladen.

Alternativ können Sie uns Ihre Daten natürlich gerne auch per E-Mail unter info@balance-werbemittel.de zusenden.

Somit können wir von der Balance direkt mit Ihren Daten arbeiten und Ihr Wunschprodukt entsprechend gestalten.

Senden Sie uns Ihre Daten. Je besser die Auflösung Ihres Logos, Bildes, Schriftzuges etc. ist, desto besser wird letztlich auch das Ergebnis auf Ihrem Werbeartikel. Wir prüfen die Daten und bereiten sie für die Druckerei vor. Gleichzeitig erhalten Sie von uns ein Standbild (Korrekturabzug) mit Ihrem Wunschprodukt und der Veredelung. Dabei achten wir genauestens darauf, wie Ihre Werbebotschaft am Besten zur Geltung kommt.

Liegen Ihnen die Daten nicht in vektorisierter Form vor? Haben Sie Änderungswünsche? Kein Problem, wir setzen für Sie alles professionell um.

Sie haben eine Idee und brauchen fachliche Unterstützung? Unser Grafiker gestaltet gerne auch nach Ihren Vorgaben.

Wenn Sie das möchten, speichern wir Ihre Daten auch gern in unserer zugangsgeschützten Datenbank. So brauchen Sie Ihre Daten nicht noch einmal zu senden und stehen direkt bei Ihrer nächsten Bestellung zur Verfügung. Sparen Sie sich Zeit und Mühe.

Fachbegriffe

Erläuterung & Erklärung zu den einzelnen Druckverfahren

Lasergravur

Durch Bearbeitung mit einem starken Laserstrahl entsteht eine hochwertige Gravur. Dabei wird die Oberfläche des behandelten Materials verändert. Im Gegensatz zur mechanischen Gravur ist die Tiefe optisch und haptisch kaum wahrnehmbar. Das Ergebnis ist einer Bedruckung zwar ähnlich, aber vollständig wasser- und wischfest und somit extrem dauerhaft. Lasergravuren sind stets einfarbig und für metallische Flächen verfügbar. Da die Oberfläche meist behandelt wurde, ist die Farbe der Gravur abhängig vom Produktmaterial. Es kann Aluminium, Kupfer oder Kunststoff (Aluminium bedampft) sein.

Tampondruck

Bei diesem indirekten Druckverfahren nach dem Tiefdruckprinzip werden neutrale Silikonstempel mit dem Farb-Abbild der Druckgrafik benetzt. Die verschiedenen Farben werden so nacheinander auf die Druckfläche aufgebracht. Die flexible Konsistenz der Silikon-Farbstempel (Tampons) ermöglicht auch das Bedrucken gekrümmter Flächen in hoher Qualität. Der günstige Tampondruck hat sich zum wichtigsten Verfahren für das Bedrucken von Kunststoffobjekten entwickelt.

Blindprägung / Farbprägung

Mit Hilfe eines Prägestempels wir bei der Blindprägung Ihr Logo/Motiv ohne Zugabe von Farbe in den Artikel fest ein-„gedrückt“/geprägt. Hierbei unterscheidet man zwischen der Hochprägung (das Motiv ist erhaben, wie bei der Brailleschrift) und der Tiefprägung (das Motiv liegt quasi vertieft im Material).
Blindprägungen wirken dank ihrer schlichten Eleganz äußerst edel und zählen zu einer Druckveredelung der Extraklasse.
Als colorierte Alternative gelten Folien- sowie Farbprägungen bei denen das geprägte Motiv mit einem Farbton bzw. einer Folie (z. B. Gold oder Silber) ausgelegt ist.

Siebdruck

Im Siebdruckverfahren ist es möglich, viele verschiedene Materialien zu bedrucken, sowohl flache (Folien, Platten etc.) als auch geformte (Flaschen, Gerätegehäuse etc.). Dazu werden je nach Material spezielle Druckfarben eingesetzt. Hauptsächlich werden Papiererzeugnisse, Kunststoffe, Textilien, Keramiken, Metalle, sowie Artikel aus Holz und Glas bedruckt. Das Druckformat reicht (je nach Anwendung) von wenigen Zentimetern bis zu mehreren Metern. Ein Vorteil des Siebdrucks besteht darin, dass durch verschiedene Gewebefeinheiten der Farbauftrag variiert werden kann, sodass hohe Farbschichtdicken erreicht werden können.

Offsetdruck

Beim Offsetdruck unterscheidet man zwischen den beiden Varianten Bogenoffset- und Rollenoffsetverfahren.
Hierbei ermöglicht das Rollenoffsetverfahren große Bogen gleichzeitig von beiden Seiten zu bedrucken um somit in kürzester Zeit größere Mengen zu produzieren.

Offsetdruck eignet sich bestens zur Bedruckung von Papier, Pappe, Karton sowie von Folien, beschichtetem Papier, Werbeplanen und Plakaten.

Der Einsatz des Vierfarbdrucks in den drei Grundfarben Magenta, Cyan, Gelb plus dem Farbton Schwarz ermöglicht somit die Darstellung von allen gewünschten Farbvarianten.
Ihren Farbwünschen sind somit nahezu keine Grenzen gesetzt.

Textilstick

Im Bereich der Textilien setzen viele Kunden auf eine Bestickung Ihrer Lieblingsprodukte.
Der Textilstick ist eine sehr hochwertige und langlebige Veredlungsmöglichkeit um Ihr Unternehmen gezielt zu präsentieren.

Anhand Ihrer Datenvorgabe wird eine entsprechende Stickkarte erstellt, mit der die Bestickung maschinelle umgesetzt wird.
Mit Hilfe von feinsten Garnen die nahezu in allen Farben zur Verfügung stehen, wird Ihr Wunschmotiv geschickt in Szene gesetzt.

Wählen Sie aus den verschiedensten Möglichkeiten im Stickbereich wie z. B. einer Stickapplikation, der klassischen 2D-Direktbestickung oder der besonders hervorgehobenen 3D-Direktbestickung.

Wir beraten Sie gerne und senden Ihnen auf Wunsch entsprechende Mustervarianten zur Vorabansicht zur Auswahl.

Digitaldruck

Beim Digitaldruck werden winzige Farbtropfen auf das gewünschte Lieblingsprodukt gespritzt und anschließend direkt mit Hilfe von UV-Licht getrocknet.

Das gewünschte Motiv wird hierbei in der Farbskala CMYK gemischt und spiegelt Ihre Firmenfarben 1:1 wieder.
Hierbei können Sie wählen zwischen einer matten, glänzenden oder geprägten Oberfläche.

Der Digitaldruck eignet sich grundsätzlich für alle Kunststoffmaterialen deren Oberfläche flach bzw. leicht gebogen sind.

Seine starke Beständigkeit gegen Ausbleichen und Beschädigung sind ein weiterer Pluspunkt und das bereits bei einer kleineren Produktstückzahl.